· 

Das Büchlein der Seelen wird offengelegt

Geliebte Seelen

Der grosse Rat hat entschieden das Buch der Weisheit in jeder Seele nun offenzulegen.

 

Ich habe mich mit meinem Seelenselbst in Shamballa verbunden und sitze in in einem 12-er Kreis weiss gekleideter Wesen. Wir alle lesen in einem goldenen Buch. Wir halten das Bewusstsein der göttlichen Ideen um dieses in das morphogenetische Netz zu integrieren. Wir lesen voraus die Dinge, die da kommen.

 

Lord Divino Buddha spricht aus einem grossen Licht in der Mitte des Kreises.

 

Was jetzt geschehen kann, erfüllt uns alle mit grosser Dankbarkeit & Ehrfurcht. Das Büchlein mit dem Seelenplan jeder einzelnen Seele wird nun offengelegt. Wahrnehmbar für die Menschen. Der Weg der Seele wird ihnen klar offenbart. Die grosse Weisheit, die Liebe, die Güte, die göttlichen Eigenschaften der Seele wird jedem Menschen nun bewusster.

 

Der Verstand wird anfänglich noch Widerstand leisten, doch wird nach einer gewissen Anpassungsphase auch dieser seinen göttlich erdachten Platz wieder einnehmen. Er wird seine Dominanz aufgeben, weil der Mensch die Selbstbeherrschung erlangt hat. Welch Freude uns erfüllt, dass dies nun geschehen kann als nächst wichtiger Schritt um das Paradies auf Erden zu errichten.


Jeder Mensch wird seinen ursprünglichen Platz wieder einnehmen in der Hierarchie des Geistes und der Wirklichkeit. Voller Liebe schauen wir auf das Geschehen und ehren und achten jedes Wesen. Jeder ist einzigartig in seinem Licht und trägt hohe göttliche Fähigkeiten. Ihr tragt die Energien des Mutes und des Vertrauens eurer Seele um der Intuition und Inspiration dieser Folge zu leisten, auch wenn es nicht in das übliche Paradigma passt. Denn die neue Welt tickt nicht mehr wie die Alte, bald vergessene Welt. Kein Seufzen und keine Sehnsucht nach dieser alten Welt wird mehr bestehen bleiben. Denn, was ihr fühlen und erfahren werdet, dem Pfad der Seele folgend, wird alles bisher gefühlte um ein mehrfaches übertreffen.

 

Geliebte Seelen, der Rat der Hierarchie entscheidet immer gemäss dem höchsten Bewusstsein auf einem Planeten und immer zum Wohle der Seelen. Diese alle sind immerdar eingeschlossen und Mitentscheider in den Beschlüssen. Wie könnte es auch anders sein, den wir sind EINS. Eine Seele, ein Geist, ein Herz.

 

Planet Erde eingebunden und getragen wie eine Zelle im riesigen göttlichen Organismus der allgegenwärtigen, allliebenden, allmächtigen und alleinigen ICH BIN Gegenwart. 

 

Die Büchlein sind geöffnet. Es ist getan, es ist getan, es ist getan.

Danke sage ich euch für euer Durchhaltevermögen, für euer Vertrauen, für euer Licht.

Lord Divino Buddha

 

 

Nachträgliche Informationen um die Zusammenhänge besser verstehen zu können:

 

Anlässlich des Vesak-Festivals, welches am 7.5.20 immer am 1. Vollmond im Stier stattfindet, sich Auserwählte menschliche Seelen sich in einem Tal am Fusse des Himalayas treffen und Lord Divino Buddha, Christus und eine auserwählte Schar der himmlische Lichtwesen eintreffen um miteinander zu entschieden, was im folgenden Jahr alles geschehen kann.

 

Schon einige Jahre habe ich mich immer wieder zu diesem Anlass eingetunt und durfte so vieles erfahren, was sich dann auch sofort umsetzen liess im Alltag.

 

Was jetzt geschehen darf, erfüllt mich mit soviel Glückseligkeit. Dies alles ist die Abfolge der Geschehnisse und auch dem kürzlichen Ereignis, wo sich zwei Sterne im Universum verschmolzen haben und dies dem Urknall vergleichend eine Explosion erzeugte und daraus viele neue Lichter entstanden, mit der Aufgabe unser neues Erdgitternetz zu erschaffen. Diese neuen Lichter werden mit dem Licht der Ursprünglichkeit und Verbundenheit eingehüllt. Dies ist das neue Gitternetz der Erde. Daraus ableitend kann man sich sehr gut vorstellen, was der Weg der Erde und der Menschen ist, wird und ewiglich sein wird. 

Info hierzu: Sabine Sangitar zum aktuellen Zeitgeschehen - Öffentliches Channeling vom 21.4.20

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=0ouy28tw8Ss&feature=emb_logo

 

Verbundenheit, Einheit, Ursprünglichkeit. Darum kann nun auch das Büchlein der Weisheit der Seele den Menschen offengelegt werden. Verschlinge es, integriere es, verbinde dich mit deiner Weisheit der Seele. Dies Büchlein schmeckt bitter oder süss, je nachdem, ob du deiner Seele vertraust und den Pfad der Seele gehst. Sie sendet dir Impulse, Intuitionen und Inspirationen. Orientierungslosigkeit ist vorbei, weil der Kompass in dir, dir klar den Weg aufzeigt. Es gibt weder gut noch schlecht. Achtest und gehst du den Weg, dann fühlt es sich süss an. Nimmst du den anderen Weg fühlt es sich bitter an und du kehrst einfach zurück, hast eine Erfahrung gemacht, wurdest gestärkt in dem Vertrauen deiner Seele zu folgen und gehst weiter.

 

So wird es bald klar, das Mensch nicht mehr etwas tun kann, was nicht der Liebe, der Weisheit und der Kraft Gottes entspricht. Alle Entscheidungen wider der Seele verlaufen ins Leere, tragen keine Früchte und fühlen sich unwohl an.

 

Was jetzt geschieht ist ähnlich einzustufen wie damals zur Zeit der Inkarnation von Jesus Christus auf unserem Planeten. Die Dunkelkräfte wirkten in den Menschen und diese versuchten das Christuslicht auszulöschen. 

Die alte Macht bäumt sich auf wider das sich immer weiter ausdehnende Licht auf unserem Planeten. Diesmal geht jedoch kein Weg am Aufstieg vorbei. Alle Versuche und Manipulationen der alten Macht führen zur Transformationen in die Ursprünglichkeit. Damals war das Bewusstsein noch nicht genug gestärkt und die Menschen, unbewusst ihres göttlichen Lichtes, wählten nicht den Weg der Seele.

 

Das Büchlein offengelegt, die Weisheit der Seele sich den Menschen klar offenbarend, führt dazu, dass wir dem Alten nicht mehr folgen leisten und jeder den Weg seiner Seele gehend, wird aus dieser so viel wunderbares entstehen lassen. 

 

Dieses Büchlein war anfangs nur „Auserwählten“ zugänglich, dann den Geschulten und nun ist die Spur auf dem Planeten so lichtvoll und breit genug, die kritische Masse erreicht, sodass dieses Büchlein verbunden mit dem grossen Buch der Einheit aller Seelen den Menschen offengelegt, offenbar wird.

 

Dank sei all den Spurenleger, Vorausgegangenen, den Wegbereitern und den vielen Lichthelfern ohne diese, wir irrende Schafe geblieben wären, verloren im Strudel des Schattens.

 

Vertrauen, Dankbarkeit, Achtsamkeit und Wertschätzung allem Leben gegenüber wird uns fühlbar mit dem Licht der göttlichen Gegenwart verbinden.

 

Rowenna, 9.5.20 www.rowenna.ch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0